Arbeitsmarkt und Behinderung

  • Arbeitsassistenz für Blinde und hochgradig Sehbehinderte (→ BSVWNB)
    Die Arbeitsassistenz ist eine Serviceeinrichtung, die sowohl Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer als auch Arbeitgeberinnen/Arbeitgeber unterstützt, informiert und begleitet.
  • myAbility.jobs
    myAbility.jobs ist eine inklusive Jobplattform mit Jobangeboten von Unternehmen, die ausdrücklich auch nach Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter mit Behinderung suchen. Jobsuchende mit Behinderung haben die Möglichkeit, sich völlig chancengleich zu bewerben. Im Vordergrund stehen – wie bei anderen Jobsuchenden auch – die Fähigkeiten, nicht die Behinderung.
  • Institut zur beruflichen Integration (→ IBI)
    Das IBI ist eine Beratungsstelle der Arbeitsassistenz für Menschen mit psychischen Problemen und/oder psychiatrischen oder neurologischen Erkrankungen. Hier erhalten sie ausführliche Informationen, Beratung und Betreuung.
  • Volkshilfe ProServ (→ Volkshilfe)
    Das vorrangige Ziel dieses Betriebes ist die Beschäftigung, Qualifizierung und anschließende Vermittlung erwerbsloser Menschen mit Handicaps auf dem Arbeitsmarkt.
  • ÖZIV Support (→ ÖZIV)
    Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit Körper- und/oder Sinnesbehinderungen sowie chronischen Krankheiten und besonderen Schwierigkeiten am Arbeitsmarkt.
  • Verein WIN – WienerIntegrationsNetzwerk (→ WIN)
    Der Verein WIN setzt sich für die berufliche Integration von Frauen und Männern mit Behinderung/Benachteiligung ein.
  • Soziale Initiative Salzburg (→ SIS)
    Dieses Onlineprojekt der "Sozialen Initiative Salzburg" hat sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen zu verbessern und bietet ausführliche Informationen und Links zum Thema.
  • Wien Work – integrative Betriebe und Ausbildungs-GmbH (→ Wien Work)
    Wien Work ist ein Wirtschaftsbetrieb mit sozialer Verantwortung. Dort werden überwiegend Menschen mit körperlichem Handicap beschäftigt sowie Ausbildungen für Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen angeboten.  
Letzte Aktualisierung: 27. Jänner 2022

Für den Inhalt verantwortlich: oesterreich.gv.at-Redaktion