Über die Gemeinde

 

 

Entstehung und Entwicklung der Gemeinde Ertl

 

Das Gebiet der heutigen Gemeinde Ertl war bereits in der Mittleren Jungsteinzeit (um 2.500 v. Chr.) besiedelt, was durch Funde von Steinbeilen und Werkzeugen beim Haus "Anthof" und am "Hauserkogel" belegt ist.

Sie scheint aber später verödet zu sein, denn aus der Kelten- und Römerzeit finden sich keinerlei Spuren.

 

Im Mittelalter saßen in diesem Gebiet die Herrn von Url "Urlgut", ein Zweig des Seitenstettner Stiftsgeschlechtes, der seit etwa 1120 nachweisbar ist. Um 1160 wird ein Hartwig von Url genannt, der vielleicht die Burg Hartwigstein am Hauserkogel anlegte. Heute steht dieser Kogel als endnolithische Siedlung und als Standort der Burg Hartwigstein unter Denkmalschutz.

Gegen Ende des 12. Jahrhunderts dürften die Herrn von Url ausgestorben sein.

 

Im 13. Jahrhundert erwarb ein Ritter Otto von Erl mehrere Höfe in unserem Gebiet und stehen so die Namen Ertl und Erl in Zusammenhang.

Eine gewisse Bedeutung erlangte das obere Urltal erst wieder im Bauernaufstand 1596/97, in dem sich unzufriedene Bauern im Gasthaus Tiefenbach (Wendtner) trafen.

 

 

1887 wurde am Zusammenfluss von Urlbach und Kohlenbach eine Kapelle errichtet und in den Jahren von 1901 bis 1914 zur heutigen geräumigen Pfarrkirche ausgebaut.ertlum1900.jpg

 

1922 wurde aus Teilen der Gemeinden St. Michael, St. Peter/Au-Dorf, Waidhofen-Land und Kürnberg die Gemeinde Ertl gebildet.

 

Erst 1930 wurde Ertl eine selbständige Pfarre.

 

 

 

                                                                               (Bild zum vergrößern bitten anklicken)  

 
NEWS
Mit der NÖGKK ans Meer
NÖ Gebietskrankenkasse bietet 3 Wochen Erholung für Kinder
mehr
Die telefonische
Gesundheitsberatung 1450
Ab sofort steht Ihnen in allen Situationen, wo ein gesundheitliches Problem vorliegt, die neue...
mehr
Stellenausschreibungen
WIR VESTÄRKEN UNSER TEAM
mehr
VERANSTALTUNGEN
Dorffest
95 Jahre Gemeinde Ertlmehr
Gemeinden im Bezirk Amstetten
Del.icio.us Google Bookmarks Twitter